Allgemeine Informationen und Hausregeln Twin Lakes Festival

Anreise:
Mit dem Auto
Ihr habt die Möglichkeit mit dem eigenen PKW über die A12 (Abfahrt Fürstenwalde Ost) über die Bundesstraße B196 oder B168 bis zu uns auf das Festivalgelände zu fahren.
In euren Navi gebt ihr folgende Koordinaten ein:
52.101912, 14.206611
Mit der Bahn
Sowohl von Frankfurt/Oder als auch Berlin erreicht ihr uns mit der Bahn und könnt vom Bahnhof Beeskow den Shuttlebus nehmen, der euch regelmäßig zum Festivalgelände und wieder zurück fährt.
Hausordnung

1. Öffnungszeiten der Campingflächen
Die Park- und Zeltflächen sind ab Freitag 9.00°° bis einschließlich Montag 12°° Uhr für unsere Festivalbesucher geöffnet.
Es ist erlaubt mit dem Auto direkt neben dem Zelt zu parken. Hierbei wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass möglichst platzsparend zu parken und aufzubauen ist.
Ausgewiesene Flucht- und Rettungswege sind dabei zu jeder Zeit frei zu halten.
Für Wohnmobile & Caravans halten wir eine gesonderte Parkfläche bereit.
Der Zugang und die Nutzung des VIP Camping Bereiches ist ausdrücklich nur mit entsprechendem Festivalbändchen möglich.

2. Gültiges Ticket berechtigt zum Parken und Zelten
Ein gültiges Wochenend Festivalticket berechtigt zur Nutzung der Park- und Campingflächen.
Gäste, die mit Tageskarte anreisen, sind lediglich berechtigt, die Parkflächen gegen einen Aufpreis von 5€ zu nutzen. Parken im Bereich der Straße ist untersagt.
Die Nutzung des Campingplatzes mit Tagesticket ist nicht möglich.

3. Gepäckkontrollen am Einlass
Den Anweisungen der Einweiser und des Sicherheitspersonals ist zu jeder Zeit ausdrücklich Folge zu leisten. Diese sind für einen reibungslosen Ablauf und die Sicherheit zuständig.
Vor der Befahrung des Geländes werden daher Gepäckkontrollen durchgeführt.
Verbotene Gegenstände, wie Schlagwaffen, Gasflaschen, Aggregate o.ä. werden von unserem Personal abgenommen und können erst bei Verlassen wieder abgeholt werden.
Um einen reibungslosen und schnellen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir euch, unsere Campingregeln http://www.twinlakesfestival.de/camping/regeln/
noch einmal vor Anreise durchzulesen und verbotene Gegenstände direkt daheim zu lassen.

4. Wege vom Camping zum Festivalgelände
Das Festivalgelände wird durch eine Landstraße vom Campinggelände abgegrenzt, welche zum Zeitraum des Festivals mit Geschwindigkeitsbegrenzungen gesichert wird.
Nichtsdestotrotz bitten wir euch zu jeder Zeit achtsam die Straße zu überqueren und auch hier unser Sicherheitspersonal zu beachten und Anweisungen Folge zu leisten.
Solltet ihr Personen beobachten, die sich unbeholfen am Straßenrand bewegen und sich und andere in Gefahr bringen, leistet Hilfe oder informiert das Sicherheitspersonal.

5. Friedliches Miteinander
Um allen Besuchern ein geniales Festivalvergnügen zu ermöglichen, bitten wir euch um gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz, ein friedliches Miteinander und Hilfe in Notfällen.
Wir möchten außerdem darauf hinweisen, dass wir keinerlei rassistisches,homophobes, sexistisches oder anderweitig menschenverachtendes Verhalten tolerieren (dies gilt für Fahnen, Bekleidung und Ausrufe usw.) und wir in solchen Fällen von unserem Hausrecht Gebrauch machen und entsprechende Personen vom Festival- und Camping Gelände verweisen und Hausverbot erteilen.

6. Mitnahme vom Getränken auf das Festivalgelände
Aufgrund besonderer behördlicher Auflagen und angrenzendem Naturschutzgebiet ist das Mitbringen von Glas- , Plastik- oder Dosen auf das Festivalgelände nicht gestattet.
Wir geben ausschließlich Becher aus vollkompostierbaren Maisstärke raus.
Auf dem Gelände steht euch zudem kostenloses Trinkwasser zur Verfügung.

7. Taschen und Rücksäcke
Es ist erlaubt kleine Taschen und Rücksäcke auf das Festivalgelände mitzunehmen. Diese werden am Einlass vom Sicherheitspersonal auf gefährliche Gegenstände, Trinkbehälter oder
High -End Kameras kontrolliert.
Um lange Wartezeiten am Einlass zu vermeiden, bitten wir euch die unnötige Mitnahme von Taschen zu vermeiden und euch stattdessen mit der/m besten Freund(in) eine Tasche zu teilen. 😉

8. Fotografieren für den privaten Gebrauch
Es sind ausschließlich Kleinbildkameras, einfache Spiegelreflexkameras und Handys mit Kamerafunktion auf dem Gelände zugelassen. Nicht erlaubt sind Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion sowie Aufzeichnungsgeräte (MP3/ MP4-Rekorder, Diktiergeräte etc.) aller Art.
Mitschnitte jeglicher Art sind ohne die explizite Genehmigung des Veranstalters oder eines Künstlers verboten und die Veröffentlichung solcher Aufnahmen wird strafrechtlich verfolgt.
Auf dem Campingplatz sind Ton- und Videoaufnahmen erlaubt. Bitte haltet aber auch hier die Persönlichkeitsrechte eurer Zeltnachbarn ein und filmt niemanden auf dem Zeltplatz ohne Einverständnis!

9. Bild- und Tonaufnahmen durch den Veranstalter
Mit dem Betreten des Festivalgeländes willigt der Besucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet, ein.

10. Betreten von Aufbauten
Crowd surfing, Pogen, das Klettern auf Bühnen, Aufbauten, Traversen, Bäumen und ähnliches ist strengstens untersagt. Absperrungen sind zu beachten und Zuwiderhandlungen können zum Platzverweis durch das Sicherheitspersonal führen.

11. Baden im See
Das Baden im See ist ausschließlich an den dafür ausgewiesenen Stellen und nur bei Tageslicht möglich. Das Mitbringen von geeigneten Schwimmtieren ist gestattet – unverhältnismäßige Schwimmgeräte, wie Kajaks und andere Boote dürfen nicht über das Festivalgelände zur Badestellen gebracht werden.. Es ist zu beachten, dass die Fahrtrinne der Booten frei zu halten ist.
Das Verschmutzen des Gewässers durch Kippenstummel, Essensreste oder andere Abfälle ist unbedingt zu vermeiden. Euch stehen auf dem Gelände ausreichend Behälter zur Entsorgung zur Verfügung.

12.Änderungen im Programmablauf
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm zu ändern. Absagen oder Änderungen werden durch den Veranstalter so früh wie möglich bekannt gegeben.

13. Brandschutz
Auf dem kompletten Festivalgelände ist offenes Feuer, sowie das Rauchen strengstens untersagt.
Bitte bedenkt, dass wir uns in unmittelbarer Nähe zu einem Waldstück befinden, welches mit trockenen Kiefernnadeln bestückt ist, von welchem eine erhöhte Brandgefahr ausgehen kann.
Auf dem Campinggelände ist das Grillen mit Holzkohle, Einweggrills, flüssige Grillanzünder o.ä. auch hier untersagt.
Grillen ist nur auf den dafür vorgesehenen Grillplätzen erlaubt.

14. Gewerbsmäßige Tätigkeit
Jede gewerbsmäßige Handlung seitens der Festivalbesucher ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters untersagt.

15.Höhere Gewalt
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterungslage statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen.

16.Haftung
Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden.
1. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes, die durch das Sicherheitspersonal durchgesetzt werden. Der Einlass für Minderjährige ist somit nicht gestattet.
2. Bei Verlust des Eintrittsbandes erfolgt kein Ersatz.
Das Betreten der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr. Die vertragliche und gesetzliche Haftung des Veranstalters für eigenes und fremdes Handeln ist grundsätzlich auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt. Unberührt bleibt hiervon die Haftung des Veranstalters für anfängliche Unmöglichkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (sog. Kardinalspflichten) und die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.